Die Bündner Vereinigung für Raumentwicklung BVR

 
  • fördert eine zukunftsorientierte Nutzung des Lebensraums Graubünden
     
  • ist Partnerin für Information, Beratung und Weiterbildung in Raumplanungsfragen
     
  • versteht sich als Bindeglied zwischen Kanton, Region, Gemeinden und Privaten
     
  • publiziert Mustererlasse für die Praxis
 
 

LebensraumRund 187'000 Menschen teilen sich den etwa 7'100 km2 grossen Lebensraum Graubünden. Dabei spielt sich das Leben der Bündnerinnen und Bündner auf einem Bruchteil des Kantonsgebiets ab: wohnen, arbeiten, sich bilden, sich erholen oder unterwegs sein.

 

Das alles braucht Platz. Damit sich Graubünden harmonisch weiter entwickelt, heisst es diesen Raum zweckmässig organisieren und nutzen. Die BVR fördert eine zukunftsorientierte und haushälterische Nutzung des Lebensraums Graubünden im sozialen, wirt-schaftlichen und ökologischen Interesse.

 
Die BVR fördert eine sinnvolle Nutzung des Lebensraums Graubünden
 
 

PfeileDie Raumplanung wirkt fachgebietsübergreifend und koordinierend. Auch wenn den Raumplanungsgesetzen innerhalb der Raumplanung eine besondere Stellung zukommt, so gilt es jedoch eine Reihe weiterer Gesetze zu beachten: Umweltschutzgesetze, Waldgesetze, Natur- und Heimatschutzgesetze und andere mehr.

 

Die BVR informiert regelmässig über zentrale Raumplanungsthemen. Anlässlich ihrer Jahresversammlung greift die BVR jeweils aktuelle Themen auf und bietet eine Plattform für Information und Diskussion.

 
Die BVR ist Partnerin für Information, Beratung und Weiterbildung in Raumplanungsfragen
 
 

Organigramm GeschäftsstelleDie BVR betreibt in Chur eine Geschäftsstelle und berät ihre Mitglieder. Raumplanerische Fragen lassen sich mit dem Wissen von Spezialisten besser lösen.

 

Die BVR vermittelt Kontakte zu den entsprechenden Fachstellen des Kantons (ARE, DVS, ANU, ...) oder zu weiteren Organisationen / Fachleuten. Die BVR ist unabhängig und politisch neutral.

 
Die BVR ist Partnerin für Information, Beratung und Weiterbildung in Raumplanungsfragen
 
 

Aufgabenteilung WeiterbildungGemeinden sind innerhalb ihrer Baugebiete allein für die Erteilung von Baubewilligungen zuständig. Für eine korrekte Verfahrensabwicklung sind gut ausgebildete Baubehörden unverzichtbar.

 

In bewährter Aufgabenteilung bietet die BVR Weiterbildungskurse für Baubehörden und Gemeinde verwaltungen an.

 

Die Teilnehmerinnen und Teil nehmer erhalten Grundkenntnisse im Baubewilligungsverfahren, im Quartierplanverfahren und im Ortsplanungsverfahren. Zudem unterstützt die BVR die Ausbildung von Bauberatern.

 
Die BVR ist Partnerin für Information, Beratung und Weiterbildung in Raumplanungsfragen
 
 

Organigramm Bindeglied

Verschiedene Planungsträger haben sich zum Verein BVR zusammengeschlossen mit dem Ziel, ihre Raumplanungsaufga ben aufeinander abgestimmt zu erfüllen. Mitglieder sind:


  • Kanton Graubünden
  • alle 15 Regionen
  • ca. 150 Bündner Gemeinden
  • Tourismusvereine
  • Raumplaner, Architekten, Juristen
  • Unternehmungen
  • Organisationen

Drehscheibe BVR:
An Veranstaltungen und Tagungen werden Kontakte zwischen raumwirksam tätigen Akteuren geknüpft, wird Wissen ausgetauscht und werden gegenseitige Anliegen wahrgenommen.

 
Die BVR versteht sich als Bindeglied
 
 

MustererlasseIn Zusammenarbeit mit erfahrenen Raumplanern und Planungsjuristen hat die BVR seit 1970 Mustererlas se erarbeitet, die im Planungsalltag sehr nützlich sind. Das Musterbaugesetz und die Mustererschlies sungsreglemente bieten eine wichtige Basis bei der Überarbeitung von Gemeindeerlas sen.

 

Die BVR-Mustererlasse brauchen nur noch auf die jeweiligen Verhältnisse in den Gemeinden angepasst zu werden - eine sehr effiziente und kostensparende Arbeitsweise. Die BVR hat auch auf Basis des revidierten kantonalen Raumpla nungs gesetzes entsprechende Mus tererlasse erarbeitet.

 
Die BVR publiziert Mustererlasse für die Praxis
 
 

Downloads

download Tabelle Vorstandsmitglieder

download Statuten BVR